Bücher & Spiele

Buchtipps für Gründungsinteressierte

Wenn ich mit Freunden im Cafe sitze und es doch etwas zu lange dauert bis der Kaffee endlich gebracht wird oder es auf dem durchgesessenen Cafesessel nach wenigen Minuten einfach nicht mehr gemütlich ist, beginnen bei uns Gespräche, wie: „Wenn das mein Cafe wäre…“ oder „Wenn ich einen Laden aufmachen würde, dann…“. Wir tauschen uns über unsere Businessideen aus und schmieden lockere Pläne  für die Realisierung eines eigenen Cafes, Restaurants, Hotels o. ä.. Sucht ihr ein Geschenk für eine Person, die auch immer neue Geschäftsideen hat und die vielleicht sogar mit dem Gedanken spielt die Ideen in die Tat umzusetzen? Dann kann ich die folgenden Bücher als Geschenk empfehlen. Sie beschreiben die Erfahrungen von Gründern/-innen, die basierend auf dem ersten „Was wäre wenn“ tatsächlich erfolgreiche Unternehmen gegründet haben.

Da ich Cafebesuche sehr liebe, hat mir das Buch der Gründerin der Cafekette Balzac sehr gut gefallen. Vanessa Kullmann beschreibt in ihrem Buch Keine große Sache* den Weg von der Idee „Coffee to go“ nach Deutschland zu bringen bis zu den ersten paar Jahren nach der Gründung von Balzac. Vanessa Kullmann erklärt detailiert, was die Gründung für sie bedeutet hat und wie sich ihr Leben dadurch verändert hat. In dem locker geschriebenen Buch könmnen die Leser ihre Erfolge aber auch Misserfolge mitverfolgen. Das Buch bietet viele Ansätze für die Umsetzung der eigenen Businessideen und zeigt Herausforderungen, die möglicherweise auf Gründer/innen zu kommen, auf.

Foto by Amazon

Ein weiteres spannendes Buch im Themenspektrum Gründung ist Machen!: Das Startup-Buch der mymuesli-Gründer*. Während des Lesens wird jedem schnell klar, dass zum Start eines Unternehmens unendlich viel Arbeit und vor allem Recherche gehört. Ich war sehr beeindruckt, welche Aspekte die Gründer von mymuesli alle zu beachten hatten und welche Herausforderungen sie gemeistert haben. Und doch ist die Botschaft des Buchs klar: Den Traum des eigenen Unternehmens zu realisieren ist möglich! Einfach loslegen lautet hierzu die Devise!

Foto by Amazon 

Auch die Airbnb Story* berichtet von der Gründung eines inzwischen sehr erfolgreichen Unternehmens. Auf der Amazonseite heißt es, die drei Gründer haben mit Airbnb die „Übernachtungsindustrie revolutioniert“. Ich muss sagen, ich habe das Buch leider noch nicht gelesen. Es liegt derzeit noch auf meinem ehrlich gesagt recht hohen Stapel an noch zu lesenden Büchern. Für alle, die sich für die Übernachtungsbranche interessieren oder vielleicht selbst bereits Airbnb genutzt haben, ist es aber sicherlich eine interessante Lektüre.

Foto by Amazon 

*Werbelinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.